Nepals Vielfalt – Die Menschen

Der große Reichtum Nepals sind, neben der wunderschönen Natur, die Menschen mit ihrer jahrtausendealten Kultur und Tradition.
Kathmandu mag laut, voll, dreckig und versmogt sein, doch es ist ein wundervoller Ort, um einen kleinen Einblick in die vielen Fassetten und Gesichter dieses kleinen Landes zu bekommen. Wer sich wirklich offen und interessiert in die engen Gassen, Hinterhöfe, Tempel, Klöster und auf die Märkte begibt oder einfach das quirlige Treiben in den Straßen beobachtet, der erlebt eine Dichte an Leben, wie kaum an einem anderen Ort.
Nepals Leben findet draußen statt. Morgens, wenn die letzten Müllhaufen zusammengekehrt werden, wenn sich die Straßenverkäufer an kleinen Feuern wärmen, wenn die Menschen für einen guten neuen Tag beten und die heiligen Männer ihr reinigendes Bad genommen haben, dann erwacht Kathmandu.

Nepal ist ein Vielvölkerland - ein Mosaik an Menschen, Gesichtern, Sprachen, Kulturen und Ritualen.
Es gibt über 100 verschiedene ethnische Gruppen und 124 Sprachen und Dialekte.
Nepals Hauptreligion ist der Hinduismus, der hier seine eigene, mit den alten Traditionen verwobene Richtung, ausgebildet hat. 80% aller Nepalesen sind Hindus, 15% Buddhisten, 3% Muslims und 2% Christen.
Das Kastenwesen ist in Nepal wesentlich durchlässiger als das in Indien, da sich hier Kaste und Zugehörigkeit der jeweiligen Volksgruppe mischen.
Nepals Bevölkerung hat 2 Hauptabstammungen, die indo-arische (im Süden und in den unteren Tallagen) und die tibeto-burmesische (Bergland). Viele ethnische Gruppen sind zugewandert - wie die Sherpa und die Chepang oder durch Vertreibung nach Nepal geflohen – wie in jüngster Geschichte die Tibeter.
Die Vielfalt der Volksgruppen zeigt sich nicht alleinig in der unterschiedlichen Lebensweise sondern auch in dem großen Sprachmix. Nur die Hälfte aller Nepalesen spricht „Nepali” – die offizielle Muttersprache.

Weitere Sprachen in Nepal sind: Mathili, Bhojpuri, Tharu, Tamang, Newari, Kham-Magar.

Die wichtigsten Volksgruppen:

Hauptvolksgruppe im Kathmandu-Tal  
Newar   Kulturträger und einst Mischvolk, das in frühester Zeit das Kathmandu-Tal bevölkert hat. Sie sind sozusagen die Ureinwohner des Kathmandu-Tals und hervorragende Handwerker und Kaufleute. Sprache: Newari
Indo-arische Gruppen im Terai:
Tharu
Danuwar
Dhangars
Satars 
Indo-arische Gruppen der unteren Tallagen:
Bhramanen
Chhetri 
Thakuri
Chepang
Tibeto-burmesische Gruppen des mittleren Berglandes:
Gurung
Magars
Thakali
Thami
Jirel
Rai
Limbu 
Tibetische Gruppen des Hochlandes:
Sherpa
Manangpa
Lopa
Dolpopa
Mugupa
Humlapa 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich stimme dem Einsatz von Cookies auf dieser Seite zu.