Kinder aus Baden-Baden sammeln für Kinder in Nepal …
...und bringen die Spenden eigenhändig vor Ort ins Land der hohen Berge
Ein selbstgedichtetes Lied, Kunststücke, ein Ministreichelzoo – Amy (10) und Lilu (8) Exner lassen nichts unversucht, um Spenden zu sammeln für die Kinder in Nepal, dafür, dass diese dort eine vollwertige warme Mahlzeit erhalten können. Sie sammeln nicht ohne Grund so eifrig, denn ganz bald geht es auf die große Reise. Wohin? – nach Nepal! Sie wollen ihre Patenmädchen besuchen und die Spende für die Schulspeisung persönlich überreichen.
Stolze 250 EUR sind bei ihrer Aktion zusammen gekommen, d.h. nun können 100 Kinder einen ganzen Monat satt werden! Wir von LiScha sind begeistert und sagen DANKE! Tolles Engagement!
Für Mutter Christiane, Vater Jan und die drei ‚Mädels’ Amy, Lilu und Sarah steigt die Aufregung vor der großen Reise jeden Tag, und jeden Tag wird der Berg an Gepäck größer.
Mit 125 kg geht Familie Exner letztendlich auf Reisen, aber nur knapp 40 kg sind für sie selbst. Sie haben bei Freunden und Familie Kleidung gesammelt und die eigenen Schränke geplündert – alles für die Menschen in der Projektregion Kankada. Für alle in der Familie Exner ist es eine spannende Frage, wie wohl der Besuch der Projektregion auf sie wirken wird. Durch ihr großes Engagement haben sie nun sowohl direkten als auch indirekten Einfluss auf die Zukunft von 10 Mädchen in Nepal. Direkt über ihre vier eigenen Patenschaften (jedes der drei Exner-Mädchen hat eine Patenschwester), indirekt durch die „Werbung“ für Patenschaften in Freundes- und Familienkreis, sowie die Übernahme von Patenschaften durch 3 Klassen der Realschule, an der Mutter Exner als Lehrerin arbeitet.
Die zwei Tage ihres Projektbesuches sind voll gefüllt mit Programm, mit Erleben, mit Neuem und Aufregendem. Der Besuch der vielen Patenfamilien und die direkte Kontaktaufnahme zu den Patenmädchen ermöglichen so allen einen intensiveren Einblick in ein ganz anderes Leben.
„Die Hütten sind klein, aber sauber, nur ist so überhaupt nichts drin. Sie sind schon sehr arm“ - so die Rückmeldung der Kinder.
Von LiScha einen Glückwunsch. Ihr habt Euch wundervoll eingebracht und alles großartig gemeistert!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich stimme dem Einsatz von Cookies auf dieser Seite zu.