Mikrokredite

Klaus M. aus Deutschland möchte einen Flatscreen, ein neues Auto oder ein Eigenheim anschaffen. In den meisten Fällen wird eine Bank die für ihn passende Finanzierungsvariante erstellen oder er kann bei kleineren Beträgen direkt beim Verkäufer einen Kreditvertrag abschließen.
Anders in Ländern wie Nepal: Dilmaya würde gern das Leben ihrer Familie verbessern und mit dem Schneidern von Kleidung so ein kleines Einkommen ermöglichen. Sie besitzt zusammen mit ihrem Mann, ihren 5 Kindern, den Geschwistern und den Eltern eine kleine Holzhütte, einen Wasserkrug, zwei Kochtöpfe, ..., aber keine für Banken relevanten Sicherheiten. Auch kann sie, wie die meisten ihrer Kulturgruppe, weder lesen noch schreiben. Keine guten Voraussetzungen für das Bitten um einen Kredit, auch wenn zum Aufbau ihrer Geschäftsidee bloße 120 € für die Nähmaschine und ein wenig Zubehör notwendig sind!
Welchen Ausweg gibt es für Menschen wie Dilmaya?
Mikrokredite - ein großartiges Konzept, das auch uns überzeugt hat!
„Mikrokredit-Systeme“ haben seit der Verleihung des Friedensnobelpreises im Oktober 2006 an Muhammad Yunus, der das System der Vergabe von Klein- und Kleinstkrediten an besonders benachteiligte Menschen initiierte und auf diesem Gebiet Pionierarbeit leistete, den Siegeszug in alle Teile der Welt angetreten. Da diese Kredite nicht an klassische Sicherheiten gebunden sind, bietet das Darlehensprogramm Menschen einen Ausweg, die aufgrund ihrer bitteren Armut sonst keinerlei Chancen haben, diesem Teufelskreis zu entrinnen.
Das Mikrokredit-System ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, den Menschen unserer Projektregion Hilfen an die Hand zu geben, eine tragfähige Existenz aufzubauen.
Aus den bedürftigsten Familien haben wir bisher sieben regional arbeitende Gruppen mit insgesamt 82 Teilnehmern (Stand September 2012) gebildet.
Zur erfolgreichen Umsetzung des „Mikrokredit-Systems“ vermittelte eine 2-tägige Schulung allen Mitgliedern dieser Gruppen die relevanten Themen. Diese wurden auf den Bildungsstand der Menschen und die regionalen Gegebenheiten in so rückständigen Gebieten abgestimmt und bilden damit die Grundlage zur selbständigen Arbeit der neu entstandenen „Spargruppen“.
Spargruppen
Jede Gruppe wählt selbstständig ihren Gruppenleiter und die Höhe des monatlich einzusparenden Betrages aus, d.h. alle Teilnehmer zahlen die gleiche intern beschlossene Summe ein. Hierbei handelt es sich um Beträge in Höhe von 20 – 50 Cent monatlich pro Familie! Jede Gruppe entscheidet auch selbst über die eigentliche Kreditvergabe und die Modalitäten.
Dabei versprechen die engen sozialen Bindungen in unserer ländlichen und verarmten Projektregion und der daraus resultierende höhere Sozialdruck den Erfolg von Projekten, wie diesem.
Zusätzlich schaffen wir innerhalb einer gebildeten Spargruppe und auch übergreifend zwischen allen Gruppen des Programms eine Plattform für Weiterbildungen und ein Netzwerk für Erfahrungsaustausch und Gemeinschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich stimme dem Einsatz von Cookies auf dieser Seite zu.